Springe zum Hauptinhalt der Seite

ELER aktuell

EIP-Agri - wie geht es weiter?

EIP-Agri - wie geht es weiter?

Ziel der EuropĂ€ischen Innovationspartnerschaft "Landwirtschaftliche ProduktivitĂ€t und Nachhaltigkeit" (EIP-AGRI)  ist es, innovative Lösungen fĂŒr die Landwirtschaft zu entwickeln, die bei gleicher ProduktivitĂ€t wenig Ressourcen verbrauchen.

Die ELER-Förderung zur Vorbereitung und Umsetzung von solchen Projekten sowie der EIP-NetzwerkaktivitĂ€ten werden in der neuen Förderphase 2021-2027 fortgesetzt. Der Vorschlag der EuropĂ€ischen Kommission sieht höhere FördersĂ€tze (80 Prozent) fĂŒr die operationellen Gruppen (OGs), die die Projekte umsetzen, und die Möglichkeit fĂŒr Vorschusszahlungen von bis zu 50 Prozent vor.

Die neue Plattform AKIS soll den Wissensaustausch zwischen Praxis und Forschung weiter voranbringen.

 

Stand: Juli 2020

Was ist EIP-Agri?

Landwirte suchen gemeinsam mit Wissenschaftlern nach Lösungen fĂŒr die landwirtschaftliche Praxis. Das ist die Idee bei den EuropĂ€ischen Innovationspartnerschaften. Wie das genau funktionert, zeigt ein kurzer Film.

Zum DVS-ErklÀrfilm bei Youtube

EuropĂ€ischer Landwirtschaftsfonds fĂŒr die Entwicklung des lĂ€ndlichen Raums:
Hier investiert Europa in die lÀndlichen Gebiete.