Aktuelle Förderaufrufe & Wettbewerbe

Radverkehr-Förderung für Kommunen

Mit dem Sonderprogramm "Stadt und Land" unterstützt der Bund Maßnahmen, die die Bedingungen und die Verkehrssicherheit für Radfahrer verbessern. Die Finanzhilfen können für Projekte mit einer Laufzeit bis zum 31.12.2023 angemeldet werden.

Zu den unterstützten Maßnahmen zählen beispielsweise der Ausbau flächendeckender, sicherer Radverkehrsnetze, Radwegebrücken oder -unterführungen oder Abstellanlagen.

Die Investitionen von Gemeinden werden mit bis zu 75 Prozent unterstützt. Finanzschwache Gemeinden sowie Gemeinden in strukturschwachen Regionen erhalten bis zu 90 Prozent der förderfähigen Kosten. Eine Antragstellung durch die Gemeinden und Gemeindeverbände erfolgt beim zuständigen Land auf Grundlage der jeweils landeseigenen Förderbedingungen.

Zum Förderprogramm

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben