Was ist der ELER?

Der Europäische Landwirtschaftsfons für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) ist das zentrale Finanzierungsinstrument der EU, um die gemeinsamen Ziele für die Entwicklung ländlicher Regionen in Europa zu erreichen. Aus dem ELER werden Projekte und Maßnahmen finanziert, die Bürger und Kommunen, Unternehmen, Vereine und Initiativen umsetzen. Ziel ist, Menschen in ländlichen Regionen zu halten und Investitionen in ländliche Gebiete zu unterstützen.

Um seine Ziele zu erreichen, hat die EU für den ELER sechs Prioritäten festgelegt.

Die zwei Säulen der Gemeinsamen Agrarpolitik

Die Mittel des ELER sind in der Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union (GAP) geregelt.

Sie besteht aus zwei Säulen:

  • Die erste Säule stellt Direktzahlungen für Landwirte bereit, um ihre Wettbewerbsfähigkeit auf dem globalisierten Weltmarkt zu sichern.
  • Die zweite Säule honoriert besondere Leistungen der Land- und Forstwirtschaft für den Umwelt-, Natur-, Klima- und Tierschutz. Außerdem dient sie dazu, die Dorf- und Regionalentwicklung zu fördern.

Wieviel Geld steckt in der zweiten Säule?

In Deutschland stehen für die Förderperiode von 2014 bis 2020 etwa 16,9 Milliarden Euro für die ELER-Förderung zur Verfügung.

8,3 Milliarden Euro davon werden von der EU bereitgestellt. 4,7 Milliarden Euro werden aus nationalen Mitteln von Bund, Ländern und Kommunen kofinanziert. Die nationale Kofinanzierung, die der Bund leistet, ist über die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK) definiert und in der „Nationalen Rahmenregelung“ festgelegt. Weitere 1,14 Milliarden Euro kommen aus den Direktzahlungen der ersten Säule, sie werden in den ELER umgeschichtet und müssen nicht kofinanziert werden.

Einige Bundesländer investieren in ihre landeseigenen ELER-Programme freiwillig zusätzliche Mittel für die Förderung der ländlichen Entwicklung: insgesamt 2,7 Milliarden Euro.

Der Fördermittel-Mix

Die Grafik zeigt, aus welchen Töpfen Gelder in die ländliche Entwicklung ließen .

Weiterführende Links

 

Zuletzt aktualisiert: Mai 2021

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben