Springe zum Hauptinhalt der Seite

Nachrichten Details

Nachrichten Details

Nachrichten Details

Corona-Krise: Herausforderungen des Ehrenamts

Nachricht vom:

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement analysiert in einem Artikel des aktuellen Newsletters, wie Ehrenamtliche die Corona-Krise bewältigen und welche Rolle dabei der neuen Stiftung für Ehrenamt und Engagement zukommen könnte.

Der Artikel stellt drei Erkenntnisse heraus, wie sich ehrenamtliches Engagement während der Corona-Krise verändert hat. Demnach unterlagen ehrenamtlich Engagierte während der ersten Monate der Corona-Pandemie einer hohen Belastung, da diese häufig und spontan andere Menschen unterstützten. Zweitens hatten Vereine, die feste Mitgliederbeiträge erheben, deutlich weniger finanzielle Schwierigkeiten erlitten, als solche, die dies nicht tun. Und drittens mussten viele Vereine wegen der Krise digitale Konzepte der Zusammenarbeit erarbeiten, was neue Möglichkeiten bietet – ältere Mitglieder jedoch häufig vor Herausforderungen stellte mit den neuen Technologien zurecht zu kommen. Vor dem Hintergrund dieser Herausforderungen schlagen die Autoren des Artikels vor, dass sich die neu gegründete "Deutsche Stiftung für Ehrenamt und Engagement" unter anderem diesen Aspekten annehmen könnte.

Zum Artikel (PDF)