Springe zum Hauptinhalt der Seite

Nachrichten Details

Nachrichten Details

Nachrichten Details

Bundesregierung plant Novelle des Jagdrechts

Nachricht vom:

Das Bundeskabinett hat einem Gesetzentwurf des Bundeslandwirtschaftsministeriums zugestimmt, der das Jagdrecht reformieren soll. Das Gesetz soll das Jagdrecht bundesweit vereinheitlichen und Auflagen zum Umweltschutz erneuern.

Zentrale Neuerungen des Gesetzentwurfs:

  • Ein stärkere Bejagung von Rotwild soll den Verbiss bei der Nachzucht einiger Baumarten reduzieren. Dies soll die Wiederbewaldung und den Waldumbau erleichtern.
  • Der Bleigehalt der Jagdmunition soll zum Schutz von Mensch und Umwelt minimiert werden und zugleich eine ausreichende Tötungswirkung sicherstellen.
  • Ausbildung und Prüfung von Jäger:innen und Falkner:innen sollen bundesweit angeglichen werden.
  • Ein jährliches Schießtraining für Teilnehmende an Gesellschaftsjagden soll künftig vorausgesetzt werden.
  • Nachtsicht- und Nachtzielgeräte sowie Infrarotaufheller sollen zugelassen werden, um die Jagd auf Schwarzwild zu erleichtern.

Der Gesetzesentwurf muss noch im Bundestag verhandelt werden.

Mehr zur Jagdrechts-Novelle