News

EU-Kommission: Konsultation zu neuen Regeln für staatliche Beihilfen

Die EU-Mitgliedstaaten sollen den ökologischen und digitalen Wandel leichter unterstützen können. Dazu will die EU-Kommission die Allgemeine Gruppenfreistellungsverordnung (AGVO) ändern und bittet die Mitgliedstaaten und andere Interessenträger bis zum 8. Dezember um ihre Meinung.

Die Änderungen betreffen Umweltschutz- und Energiebeihilfen, Beihilfen für Risikofinanzierungen, Beihilfen für Forschung, Entwicklung und Innovation und Regionalbeihilfen. Die Annahme der überarbeiteten AGVO ist für das erste Halbjahr 2022 geplant.

Zur Konsultation

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben