EIP-Agri und AKIS: So geht es weiter

Sechster bundesweiter Workshop für Operationelle Gruppen

Workshop am 7. und 8. September 2022 in Hannover

Anmeldeschluss ist der 20. August 2022.

Folgende Workshops sind mittlerweile leider ausgebucht:

  • Multiactor Approach: Stärkung der nationalen und internationalen Zusammenarbeit von OG

Anmeldung

Programm (PDF 338 KB)

Nach zwei Jahren Online-Pause wird der nächste bundesweite Workshop für Operationelle Gruppen (OG) wieder in Präsenz stattfinden. Im Vordergrund steht dabei, Wissen auszutauschen und vielfältige Kontakte zu knüpfen.

Neben der Möglichkeit in den persönlichen Austausch zu treten, erwartet Sie ein vielfältiges Programm: Anhand von praktischen Beispielen aus EIP-Projekten möchten wir veranschaulichen, wie der Wissenstransfer in die Praxis erfolgreich gelingen kann. In einem Kurzimpuls stellt sich die Nationale Kontaktstelle Bioökonomie und Umwelt vor, die eine sinnvolle Ergänzung zum EIP-Netzwerk darstellt. Passend dazu wird Frau Fanos Birke das/die „Agricultural Knowledge and Innovation System(s)“ (AKIS) in Deutschland vorstellen. AKIS ist ein systematischer Ansatz der EU für die kommende Förderperiode: Er soll den Wissensaustausch zwischen Praxis und Forschung in Europa weiter voranbringen. Innerhalb dieses Systems wird EIP-Agri voraussichtlich eine zentrale Rolle einnehmen.

Auf unserem Marktplatz präsentieren sich neben den Operationellen Gruppen mit ihren EIP-Projekten weitere thematische Netzwerke, beispielsweise aus Horizon Europe. Für Fragen der EU-Ebene steht die EIP Support Facility (ehemals EIP Service Point) zur Verfügung. In Workshops können Sie Ihr Wissen für die Projektarbeit ausbauen. Folgende Workshops werden angeboten:

  • Ergebnisse in die Agrarpresse bringen
  • Kurzfilme über Projekte drehen: Organisation, Umsetzung und Verbreitung
  • Multiactor Approach: Stärkung der nationalen und internationalen Zusammenarbeit von OG
  • Social Media erfolgreich nutzen
  • Wie finde ich die passende Förderung für mein Projekt? Erfolgreich durch den Förderdschungel navigieren

Zielgruppe der Veranstaltung sind Mitglieder aus Operationellen Gruppen (OG) und Innovationsdienstleister (IDL) der Länder, aber auch darüber hinaus Interessierte aus Praxis, Wissenschaft, Beratung und Verwaltung.

 

Organisation

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Fahrt- und Übernachtungskosten tragen Sie selbst.


Hotelkontingent

In folgenden Hotels sind unter Angabe des Stichwortes „DVS“ Zimmerkontingente für die Veranstaltung reserviert. Bitte buchen Sie Ihre Zimmer selbstständig:

  • Tagungshotel: Wyndham Hannover Atrium (Karl-Wiechert-Allee 68, 30625 Hannover)
    79,00 € pro Nacht (inkl. Frühstück)
    Das Kontingent ist bereits komplett abgerufen, das Hotel kann keine weiteren Zimmer anbieten!
  • GHOTEL hotel & living Hannover (Lathusenstr. 35, 30625 Hannover)
    74,00 € pro Nacht (inkl. Frühstück) bis zum 10. August 2022
    Im GHOTEL hotel & living Hannover sind noch außreichend Zimmer aus dem Kontigent verfügbar.


Kontakt

Dr. Leonie Göbel
0228 68 45 39 98
leonie.goebel@ble.de

Hilfe für Ukraine-Flüchtlinge

Informationen für Vereine, Institutionen oder Privatpersonen, die Flüchtlinge unterstützen möchten

Zur Themenseite

Termine

Übersicht mit bundesweiten Veranstaltungen rund um die ländliche Entwicklung

Zum Terminkalender

Aktuelle Förderungen & Wettbewerbe

Wir geben einen Überblick über laufende Wettbewerbe und aktuelle Förderangebote.

Zu den Ausschreibungen & Preisen

Jobbörse

Stellenangebote rund um die ländliche Entwicklung finden Sie in unserer Übersicht.

Zu den Stellenanzeigen

DVS-Zeitschrift

Viermal im Jahr erscheint unser Magazin zur ländlichen Entwicklung.

Zur aktuellen Ausgabe

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Nach oben